Vorkontrollen

Ich übernehme für Tierschutz-Vereine und Tierschutz Organisationen die Vor- und Nachkontrollen bei Hunden.

Was ist eine Vorkontrolle im Tierschutz?

Ein Beratungsgespräch, von dem alle profitieren können.

Für die „Adoptivfamilie“ hat der Termin der Vorkontrolle einen großen Vorteil.
Jemand, der sich sehr gut mit Hunden auskennt, kommt zu Ihnen nach Hause und kann Ihnen all Ihre Fragen beantworten und wertvolle Tipps für den Alltag mit dem tierischen Familienzuwachs geben.

Machen Sie sich ruhig im Vorfeld Notizen.
Was möchten Sie alles wissen?
Sind Sie vielleicht unsicher, wie Sie die Eingewöhnungszeit meistern sollen?
Haben Sie Fragen zur Fütterung oder Erziehung des neuen Familienmitgliedes?
Wie sollte ich mich Verhalten wenn der Hund aus dem Auslandstierschutz zu mir kommt?

Löchern Sie ruhig den zuständigen Kontrolleur – er wird es Ihnen nicht übel nehmen, sondern mit Freude registrieren, dass Sie sich so viele Gedanken machen!

Für eine seriöse Tiervermittlung sind Vor- und Nachkontrollen bei Interessenten und Adoptanten unverzichtbar. Oft haben die Tiere bereits Enttäuschungen, Leid und Schlimmeres erlebt. Die Kontrollen sollen diese armen Geschöpfe gegen weitere Not absichern.

Die Vorkontrolle findet bei Ihnen zu Hause statt und wird von einem ehrenamtlichen Mitarbeiter des Tierschutzvereins durchgeführt.
Bei einer Vorkontrolle geht es nicht darum, Sie persönlich zu „kontrollieren“, sondern vielmehr darum, Sie einmal persönlich kennen zu lernen und zu sehen, wie das Tier bei Ihnen leben wird.

Falls Sie zur Miete wohnen, sollte eine schriftliche Bestätigung Ihres Vermieters vorliegen, dass Tierhaltung erlaubt ist.

Wird bei einer Vermittlung auf Vor- und Nachkontrollen verzichtet, nehmen Sie lieber Abstand von dem Verein.